Problemzone am Oberhemd wegzaubern

Oberhemd-FeintuningZuhause trage ich gerne gemütliche Herren-Oberhemden*. Nur gibt es da manchmal ein P(r)oblem bei mir: Sie beulen gnadenlos im Kreuz, wodurch eine recht komische Profilansicht entsteht ;-) Ich denke mal, die Eine oder Andere unter Euch weiß was ich meine…

Bei diesem Hemd habe ich getestet, ob man das nicht mit einem Riesen-Abnäher in den Griff kriegen kann. Und wie ich erfreut feststellen konnte: Manfrau kann!

Um die richtige Abnäherposition zu bestimmen, zog ich das Hemd an und markierte mit Stecknadeln an den Seitennähten die optimale Höhe und kniff die Überweite weg. Dann auf dem Tisch abgesteckt – zu den Seiten hin spitz auslaufend! Nach erfolgversprechender Anprobe das Ganze schnell durchgesteppt und von rechts nochmal knappkantig drüber.

Jetzt sieht die Quer-Rüber-Naht im Rücken wie ein gewolltes Designelement aus, und macht sich richtig chic da !!! Und – was ja Zweck der Übung war – das Hemd sitzt jetzt so wie es soll, es macht keine Beulen mehr, sondern fällt schön grade runter :-)

Wem es um die Hüften gern etwas weiter sein darf, kann die Seitennähte jetzt ein Stück auftrennen und daraus schöne Schlitze machen. Das rundet den „New Look“ noch etwas ab und ist gleich noch ein bißchen bequemer. Bei den Kappnähten, wie sie bei Oberhemden oft üblich sind, gehört allerdings ein wenig Geschick und Geduld dazu. Aber ich finde, es hat sich gelohnt! Denn jetzt trage ich es total gerne, besonders, seit ich ein weiteres Problem mit dem Hemd losgeworden bin: Seine Neigung, mir den Rücken hochzukrabbeln!

RutschtuchDamit er mir den Rücken leichter wieder runterrutschen kann (ohne dass ich dauernd Hand anlegen muß) habe ich einfach ein aalglattes Seidentuch eingehängt, welches ich noch in meiner Tücherkiste fand. Befestigt habe ich es oben und an den Seitennähten mit Miniatur-Sicherheitsnadeln (solche, mit denen früher Etiketten an neuen Kleidungsstücken hingen). Kann man natürlich auch mit ein paar lockeren Stichen annähen, was ich sogar empfehlen würde. Denn „sicher“ sind diese Mini-Sicherheitsnadeln nicht wirklich! Grade eben entdeckte ich, dass eine unbemerkt aufgegangen war.

Davon abgesehen: So ein „Rutschtuch“ ist ein echter Komfort-Bringer :-)

Nun ist nur noch ein klitzekleines Problemchen offen: Was kann ich tun, um diesen festen, rauen, und recht steifen Baumwollstoff zum „Schweigen“ zu bringen? Jede Bewegung „rauscht“ oder „knattert“ – unauffälliges Raumbetreten unmöglich :-(
Mehrere Wäschen haben daran nichts ändern können bis jetzt. Für sachdienliche Hinweise und Anregungen bin ich dankbar :-)

—————
* dieses Hemd ist ein Geschenk eines netten Nachbarn, dem es zu klein war :-)

Advertisements

Ein Kommentar zu “Problemzone am Oberhemd wegzaubern

  1. […] der Bügel nahm ich einen Plastikstreifen, der ursprünglich unter dem Kragen eines neuen Oberhemds zu finden […]

    Gefällt mir

Danke für's Teilen Deiner Gedanken oder Fragen ~ Du kannst ohne Anmeldung schreiben :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s