Flip Flops aus allerlei Wertstoff-Abfällen

Flip-Flops aus Wertstoffabfällen (steps)Ich wollte immer schon mal wissen, wie sich diese komischen Flip-Flops eigentlich anfühlen. Jetzt weiß ich´s (also ich find´s gewöhnungsbedürftig)…

Was ich hier verwendet habe, stammt größten Teils aus dem Werstoffsack – nix ist neu dazu gekauft.

Die Sohlen sind eine unglaublich tolle Transportsicherung, die jemand mal achtlos weggeworfen hat.

Die Zehentrenner habe ich aus einem ausrangierten Seidenkissen-Bezug geflochten,

die „Strapse“ sind das Ergebnis einer Fusion aus Verpackungsmüll und Gefrierbeuteln,

die Streifen sind gefüttert mit Schwammtuch-Abfällen von den „Happy-Go-Lucky-Shoes„,

Die Löcher der Streifen habe ich mit Büromaterial beklebt (Verstärkungsringe).

Die Streifen sind am Fußende mit Musterklammern befestigt, vorn mit dem verknoteten Zehentrenner.

Um den Trenner zu befestigen, habe ich die Sohle ein wenig ausgehöhlt, damit der Knoten dort in der Versenkung verschwinden kann. Dann alles schön mit Heißkleber „eingeschmatzt“ (hält superfest!)

Die Musterklammern habe ich unter der Sohle auseinandergebogen, aber vorher noch einen Plastikstreifen untergelegt, damit die Sohle nicht einreißt!

Der Vorteil an dieser Konstruktion ist, dass sie „mitgeht“ – also sich allen möglichen Bewegungen anpasst 🙂
Ich habe einige Flip Flops im Netz „studiert“, bevor ich mich an diese gemacht habe – und bisher ist mir diese Machart noch nicht untergekommen 😉 Ob sich das auf Dauer bewährt, weiß ich noch nicht…

Aber ich weiß eins: Endlich habe ich meine eigenen Flip Flops und freue mir einen Ast ab, weil sie von A-Z selbstgemacht sind 🙂

 

Nachtrag 29.6.14

Die Musterbeutelklammern müssen unbedingt lackiert werden, sonst rosten sie. Ich habe das jetzt nachgeholt (alten, blauen Nagellack drauf, und Verstärkungsringe drunter, weil die Rostränder nicht grade eine Zierde sind 😉 )

 

Flip-Flops aus Wertstoffabfällen

 

Advertisements

4 Kommentare zu “Flip Flops aus allerlei Wertstoff-Abfällen

  1. […] stand eine Pappbrille Modell, die ich mir 1999 für die Sonnenfinsternis gekauft hatte. Von den Flip Flops hatte ich noch einen exakt passenden Streifen übrig, der dafür wie gemacht […]

    Gefällt mir

  2. Ajana sagt:

    Nach 10 Tagen Praxistest hier eine Beobachtung: Die Musterbeutelklammern fangen zu rosten an! Also am Besten gleich am Anfang noch ein bißchen Lack oder Heißkleber auf die Klammern geben. Ich denke, dann dürfte es keine Probleme geben 🙂 Ich werde das jetzt nachholen…

    Gefällt mir

  3. NathalieK sagt:

    Solche Ideen finde ich echt klasse. Ich wünschte, ich hätte da mehr Fantasie, um so etwas zu machen. Als Gegentrend zu unserer Wegwerfgesellschaft. Tolle Idee!

    Gefällt mir

    • Ajana sagt:

      Vielen Dank – das freut mich sehr 🙂 Bei mir braucht die Fantasie manchmal eine kleine Extra-Einladung, aber dann gehts los… zur Zeit bin ich jedenfalls nicht mehr zu bremsen 😉

      Gefällt mir

Danke für's Teilen Deiner Gedanken oder Fragen ~ Du kannst ohne Anmeldung schreiben :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s