Kaputte Lesebrille wird zu 3. Auge

Lesebrille wird Monokel

wpid-wp-1402580807090.jpegDas war einmal meine Lieblings-Lesebrille. Leider brach irgendwann der Nasensteg ab und danach landete sie in irgendeiner Schublade. Jetzt betrachtete ich die Einzelteile nochmal mit einem ganz frischen Blick (was ein paar Jahre so ausmachen können ! ;-)) und sofort war klar, was zu tun ist:

Das eine Glas kam an die Kette, wurde mit einem alten Ohrstecker verziert (der passte durch das Loch, wo vorher der Steg angeschraubt war). Und fertig war mein „3. Auge“ oder „Monokel“.

Es ist ungemein praktisch, und war auch schon oft genug Anlass zu Heiterkeitsausbrüchen ;-) Ich habe mir angewöhnt, das Glas direkt zwischen den Augen (auf 3.-Augen-Höhe) zu halten, wenn ich irgendwas sehr kleingedrucktes lesen will. Das funktioniert ganz prima und ist angenehmer, als das eine Auge zuzukneifen – finde ich…

Der Ohrstecker sieht nett aus, mußte aber ein bißchen festgeklebt werden. Durch die Glaswölbung lockert er sich immer wieder gerne, und schlackert dann herum (nicht so hübsch). Man kann ja auch irgendwas anderes dort anbringen, aber das hier ergab sch grade sehr schön.

Bei dem Etui habe ich wieder zusammengebügelt, was normalerweise gar nicht zusammengehört: Kaffeefolie, Frühstücksbeutel und Umreifungsband.

Kaffeefolie lässt sich nur von „links“ aufeinanderbügeln, die goldene Seite ist resistent gegen jegliche Versuche, sie zu verschmelzen. Die weiße Umhüllung der zusammengebügelten Kaffeefolie besteht aus 4 Lagen von diesen ganz dünnen, transparenten Frühstückstüten. Beide Sorten ließen sich problemlos miteinander verschmelzen (s. untere Randverzierung).

In dem Verschluss-Ring aus Kaffeefolie befindet sich innen ein Umreifungsband zur Verstärkung. Um den Ring zu schließen, habe ich ein Stück Kaffefolie um die Enden gebügelt und damit gleich einen praktischen „Anfasser“ produziert ;-) Jetzt kann das Etui auch mal tief in einer Tasche verschwinden, und bei Bedarf schnell wieder rausgezogen werden :-)

Damit das Glas nicht von der Kette zerkratzt wird, hülle ich es mit einem Stück Bastelfilz ein, den ich noch aus meiner Kindheit hatte. Nun kann nichts mehr schief gehen oder sehen ;-)

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “Kaputte Lesebrille wird zu 3. Auge

  1. […] Und nicht erst nach ca. 6 Jahren, wie die anderen, welchen ich noch ein zweites Leben schenkte (hier und hier). Sondern schon nach schlappen anderhalb Jahren – und das bei diesem massiven und […]

    Gefällt mir

Danke für's Teilen Deiner Gedanken oder Fragen ~ Du kannst ohne Anmeldung schreiben :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s